Am 29.5.2022 um 11:00 ist Tag der offenen Tür. Die Mitgliederversammlung findet am 29.6.2022 um 19:00 statt.

< News

25 April 2022

Saisonbericht H 50 II Winter

Herren 50 II – den Aufstieg fest im Blick…

Nach den guten Erfahrungen vorheriger Saisons haben wir auch in diesem Winter wieder eine 2. Herren 50 Mannschaft ins Rennen geschickt. Das bietet neuen Vereinsmitgliedern und den Spielern, denen die Sphären der 2. Liga (unserer Herren 50 I) nicht direktes Wohlbehagen auslösen, die Möglichkeit, auf Augenhöhe am Punktspielbetrieb teilzunehmen. Wir sind mit 11 Spielern an den Start gegangen von denen am Ende leider nur 7 eingesetzt werden konnten, Corona, Rücken, Fuß und andere Gründe haben das Feld dann doch etwas belastet (Herren 50 steht halt für über 50 und nicht für Top 50 der Weltrangliste…).

Eröffnet haben wir mit einem 3:3 gegen Winterhude-Eppendorf, wo Nils Hansen-Mittermeyer seinem Gegner im 2. Satz doch noch ein Spiel zum 6:0 6:1 gönnte, Jens von Norman leider gegen den jüngsten Gegner der ganzen Saison (15 Jahre jünger) antreten musste und wacker gekämpft hat und Thomas Weber und Jens Sträter das letzte Doppel mit 12:10 im Matchtiebreak gewonnen haben und damit das Unentschieden gerettet wurde. Am Saisonende sich sollte sich WETV als der stärkste Gegner im Aufstiegsrennen entpuppen und wir mussten ihnen dann auch verdienterweise den 1. Tabellenplatz und damit den Aufstieg überlassen.

Aber die Mannschaft ist gewachsen und hat mit einem 5:1 gegen Sasel den ersten Sieg eingefahren. Nach einem gebrauchten Tag im Einzel von Nils und hart einem umkämpften 2 Satz-Sieg von Christoph Müller-Rahmel haben die beiden dann im Doppel nichts anbrennen lassen und klar gewonnen.

Im 3. Spiel, zu Gast beim HSV, holten wir dann sogar einen 4:2 Auswärtssieg mit einem umkämpften match von Eckart Wagner, der sich, gesundheitlich angeschlagen, über 3 Sätze kämpfte und dem genialen taktischen Winkelzug von Thomas, der im Doppel nach 1:6 verlorenem 1. Satz mit Stefan von Hacht die Vorhand-/Rückhandseite tauschte und dann noch den Sieg im Matchtiebreak holte.

Und, gemäß dem Spielchen „setze diese Reihe logisch fort“, haben wir zum Abschluss zuhause gegen Ellerbek mit 6:0 gewonnen, was uns den 2. Tabellenplatz – punktgleich mit dem Aufsteiger WETV – einbrachte. Hier ging Christoph noch einmal über die volle Distanz mit 10:8 im 3. Satz. Mit leckerem Chili con/sin Carne von Ulrike und kräuterhaltigen Aufbaudrinks wurde der Saisonabschluss dann noch gemütlich vollendet.

Das Fazit ist: Herren 50 II war genau richtig für uns, wir hatten unsere Spielanteile, konnten neue Spieler integrieren, sind auf überaus nette und faire Gegner gestoßen, haben im HSV-Lokal am Interviewtisch von Uwe Seeler gegessen, können Matchtiebreaks gewinnen, spielen Vor- und Rückhandseite wie es gerade kommt und haben den Aufstieg nun für den Winter 22/23 fest im Blick.

Mittlerweile spielen das Virus, der Rücken und der Fuß wieder Tennis und die Sommersaison kann kommen, wo wir uns in einem 6er Feld sogar als 2. Herren 40 mit den jungen Wilden der Stadt messen werden.